Gravelbiker besprechen ihre Route vor dem Wiener Volksgarten
Gravelbiker besprechen ihre Route vor dem Wiener Volksgarten

Entspannt durch Wien: Dienstrad-Leasing für Arbeitnehmer

Aufsatteln und Ersparnis sichern: Firmenradfahren lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Arbeitnehmer sparen nicht nur bis zu 44 Prozent, sondern tun auch etwas für ihre Gesundheit und die Umwelt. Wenn andere also noch an der Ampel stehen oder einen Parkplatz suchen, kommen Sie als Fahrradfahrer einfach besser an.

Wien radelt in die Zukunft – mit dem Bikeleasing-Service

Wien hat sich in den letzten Jahren zu einer Stadt entwickelt, die Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Mobilität fördert. Eine der innovativen Maßnahmen, die dazu beitragen, den Verkehr zu entlasten und die Umweltbelastung zu reduzieren, ist das Dienstradfahren. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile dieser umweltfreundlichen Fortbewegungsmethode und fördern aktiv die Nutzung von Diensträdern durch ihre Mitarbeiter. Sie wollen mit Ihrem Unternehmen Vorreiter in Sachen Mitarbeitermobilität werden? Alle Vorteile, die Dienstrad-Leasing für Arbeitgeber bietet, finden Sie hier. 

 

Volle Bahnen und Parkplatzsuche waren gestern: Dienstrad-Leasing für den perfekten Start in den Tag

Täglicher Stau an den Ein- und Ausfahrtsstraßen

Wer in Wien täglich zur Rushhour mit dem Auto unterwegs ist, verbringt statistisch gesehen pro Jahr 66 Stunden im Stau.[1] Mit dem Fahrrad kann man dem Verkehr ganz einfach entgehen.

 

Parkpickerl: Seit März 2022 ist ganz Wien Kurzparkzone, damit wird das Parken immer schwieriger.

Das System wird auch in vielen angrenzenden Gemeinden eingeführt. Außerdem sind weitere Begrenzungen, wie zum Beispiel eine Einschränkung der Einfahrt in die innere Stadt, in Planung. Radfahrer sind somit künftig entspannter in Wien mobil.

 

Öffentliche Verkehrsmittel in Wien: Volle U-Bahnen und Busse erschweren den Arbeitsweg.

Um der Parkplatzsuche und dem Berufsverkehr zu entgehen, greifen viele Wiener auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurück. Die Folge: überfüllte Bahnen und Busse. Während andere auf die nächste Bahn warten, können sich Dienstradfahrer entspannt Zeit lassen und die morgendliche Sporteinheit genießen.

Autos stauen sich auf der Wiener Westeinfahrt

Aufsatteln und durchstarten: das Dienstrad auch für private Zwecke nutzen

Mit dem Dienstrad unterwegs ­– auch in der Freizeit

In Wien lässt sich viel mit dem Fahrrad erledigen. Zudem gibt es eine Vielzahl ausgewiesener Mountainbike-Strecken in und um Wien. Die Donauinsel bietet auf 21 Kilometern Länge viele ruhige Radwege.

 

Wien als Vorreiter der Fahrradinfrastruktur:
Radverkehrsnetz soll stetig ausgebaut werden

Aufsatteln lohnt sich: Die Stadt Wien hat sich für die nächsten Jahre viel vorgenommen. Zu den aktuell rund 1.661 Kilometern an Radwegen sollen künftig noch viele weitere hinzukommen. Auch die Zahl der Radabstellplätze soll steigen. Aktuell gibt es in Wien rund 56.700 davon. Bis 2025 soll außerdem der neue, bis zu vier Meter breite Radhighway fertig gestellt sein, der die Donaustadt mit der Inneren Stadt verbinden wird.

 

Sonnenaufgang am Kahlenberg mit dem Dienstrad erleben

Firmenrad-Leasing mit dem Bikeleasing-Service: Ihre Vorteile als Dienstnehmer

  • Geld sparen

    Dank Gehaltsumwandlung und Steuervorteilen sparen Sie als Arbeitnehmer bei der Anschaffung eines Dienstrads bis zu 44% gegenüber dem Direktkauf.

  • Freie Auswahl

    Klapprad, Rennrad oder E-Bike? Marktführer oder Nischen-Hersteller? Sie haben die Wahl und entscheiden ganz unabhängig, welches Fahrrad ihr Dienstrad wird.

  • Einfach online

    Verträge managen, Service-Termine buchen oder einen Schaden melden – über unser Portal geht das online, einfach, unbürokratisch und zu jeder Zeit.

  • Privat mobil

    Nach Feierabend mit dem E-Bike in die Stadt oder am Wochenende ins Grüne – die private Nutzung ist beim Dienstrad-Leasing explizit erlaubt.

  • Bestens abgesichert

    Gut versichert bei Diebstahl und Unfall ebenso wie bei Kündigung, Elternkarenz etc.: mit unserem umfassenden Versicherungsschutz.

  • Service vor Ort

    Wir setzen auf den stationären Handel: Als Bikeleasing-Nutzer erwarten Sie persönliche Beratung und zuverlässiger Service vor Ort bei rund 1.000 Bikeleasing-Partnern allein in Österreich.

Bikeleasing für Unternehmen: gesunde Mobilität – auch nach Feierabend

Jetzt Ersparnis berechnen

Mitarbeiterin mit Specialized Diverge im Wiener Stadtpark
Arbeitnehmer
Zum Leasingrechner
Mit dem Lastenrad auf dem Radweg der Wiener Marienbrücke
Selbstständige
Zum Leasingrechner

Mach mehr aus dem Dienstrad – mit dem Zubehör-Leasing vom Bikeleasing-Service

Beim Dienstrad-Leasing in Wien ist die Auswahl des passenden Zubehörs entscheidend, um das Fahrrad optimal an die individuellen urbanen Bedürfnisse anzupassen. Die Vielfalt an verfügbarem leasingfähigem Zubehör ermöglicht es den Nutzern, ihr Dienstrad nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern als personalisiertes und funktionsreiches Transportmittel zu erleben. Das Beste: Alle fest am Fahrrad montierten Zubehörgegenstände können ganz einfach mitgeleast werden!

 

  1. Sicherheit geht auch in Wien immer vor: Ein unverzichtbares Zubehör ist daher die richtige Sicherheitsausrüstung. Reflektoren und Lichter tragen zusätzlich dazu bei, die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer zu erhöhen und somit Unfälle zu vermeiden.
     
  2. Fahrradschloss und Diebstahlschutz: Wien mag eine sichere Stadt sein, aber Diebstähle sind leider auch hier nicht ausgeschlossen. Ein stabiles Fahrradschloss ist daher ein Muss, um das Firmenrad vor unerwünschten Zugriffen zu schützen. Integrierte GPS-Systeme können zusätzliche Sicherheit bieten, indem sie helfen, gestohlene Fahrräder leichter zu verfolgen und wiederzufinden.
     
  3. Praktisches Transportzubehör: Für jene, die ihre Arbeitstasche oder Einkäufe mit dem Dienstrad transportieren möchten, sind Gepäckträger, Fahrradkörbe oder wasserdichte Fahrradtaschen empfehlenswert. Diese ermöglichen einen sicheren Transport ohne die Fahrt zu beeinträchtigen
     
  4. Komfortables Fahrerlebnis: Ergonomische Fahrradsättel, Griffe und Pedale können den Fahrkomfort gerade auf Kopfsteinpflaster erheblich steigern, insbesondere bei längeren Strecken. Der richtige Sattel und bequeme Griffe minimieren außerdem Ermüdungserscheinungen und machen das Firmenradfahren zu einem angenehmen Erlebnis.
     
  5. Fahrradcomputer und Navigationshilfen: Moderne Technologie kann das Dienstradfahren zusätzlich bereichern. Ein Fahrradcomputer bietet nicht nur Informationen über Geschwindigkeit und Distanz, sondern kann auch als Navigationshilfe dienen. Integrierte Smartphone-Halterungen ermöglichen es, auch das Handy sicher zu befestigen und die Navigation bequem im Blick zu behalten. Halterungen mit integrierten wasserdichte Hüllen schützen es außerdem vor Regen.

Jetzt Dienstradfahrer werden:

Ihr Arbeitgeber ist schon Bikeleasing-Kunde?
Jetzt registrieren
Ihr Arbeitgeber kennt den Bikeleasing-Service noch nicht?

Ihr Arbeitgeber kennt den Bikeleasing-Service noch nicht

Fragen zum Bikeleasing für Arbeitnehmer

Alle häufig gestellten Fragen und Antworten finden Sie in unseren:
Bikeleasing FAQ
Siegel ADFC zertifizierter fahrradfreundlicher Arbeitgeber
Siegel Kununu Top Company 2024

Sie haben noch Fragen?

Hotline
Hotline Mo-Fr 09:00-17:00 Uhr +43 512 / 219 32 – 100

Kontaktieren Sie uns